NEWSLETTER #23: KUNST-PAUSEN EINLEGEN

Liebe Freunde des SCHAUWERK Sindelfingen,

wir wünschen Ihnen für das Jahr 2019 viele glückliche (Muße-)Stunden und Erlebnisse rund um die Kunst!

Bis 20. Januar haben Sie noch die Möglichkeit die Einzelausstellung SABRINA HAUNSPERG im SCHAUWERK zu besuchen. Außerdem sind weiterhin Fotoarbeiten im Hochregallager zu sehen sowie – unter dem Titel HEIMVORTEIL – Werke deutscher Künstler aus der Sammlung Schaufler.

Am 10. Februar findet im Museum die Live-Performance OPHELIA von Nadja Verena Marcin statt.

Über diese und andere Veranstaltungen im SCHAUWERK möchten wir Sie mit diesem Newsletter informieren.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

 

Ende der Ausstellung SABRINA HAUNSPERG.
Werke 2008–2018

Am Sonntag, 20. Januar endet die Ausstellung der österreichischen Künstlerin Sabrina Haunsperg. Ihre großformatigen und dynamischen Gemälden faszinieren mit energiegeladenen Farbexplosionen.

Zum Abschluss führt die Künstlerin um 15 Uhr noch einmal selbst – gemeinsam mit Co-Kuratorin Janina Reutter – durch die Schau und gibt Auskunft über ihre Arbeitsweise und ihr Werk.

Foto: Hanna Witte

 

Ausstellungsfilm zur aktuellen Schau HEIMVORTEIL

Im Video zu HEIMVORTEIL erhalten Sie einen Einblick in die Ausstellung, die mit über 100 Werken verschiedene Strömungen der deutschen Kunst seit den 1960er Jahren aufzeigt.

Hier Film anschauen

 

Bürgerinfoabend zur IBA 2027 in Sindelfingen

Zur Bewerbung Sindelfingens für die Teilnahme an der IBA 2027

Am Mittwoch, 23. Januar 2019 veranstaltet die Stadt Sindelfingen im SCHAUWERK einen Informationsabend für alle interessierten Sindelfingerinnen und Sindelfinger.

Oberbürgermeister Dr. Bernd Vöhringer und Baubürgermeisterin Dr. Corinna Clemens begrüßen zum Bürgerdialog zur Teilnahme Sindelfingens an der Internationalen Bauausstellung (IBA) StadtRegion Stuttgart 2027.

17:00 Uhr: kostenlose Führung durch die Ausstellung HEIMVORTEIL
18:00 Uhr: Veranstaltungsbeginn

Weitere Informationen finden Sie hier

 

OPHELIA – Eröffnung und Live-Performance

OPHELIA ist eine interdisziplinäre Performance, die sowohl als Live-Aktion als auch als anschließende Videoinstallation präsentiert wird. Sie reflektiert die vom Menschen verursachte Zerstörung der Natur und schafft dabei Bezüge zu Kunst, Literatur und Wissenschaft. In einem Aquarium, mit einer Atemmaske und „Ophelias“ Kleid ausgestattet, wird die Künstlerin Nadja Verena Marcin versuchen, den Text „The Werld“ von Daniil Kharms über die menschliche Wahrnehmung zu zitieren.

Die Performance wurde u.a. bereits ins Miami, New York und San Francisco gezeigt.

Bis 30. Juni 2019 wird die Performance als Videoinstallation ergänzt durch weitere Videos und Fotografien im SCHAUWERK zu sehen sein.

ERÖFFNUNG: 10.02.2019, 11:30 Uhr (Einlass ab 11:00 Uhr)
Keine Sitzplätze!
EINTRITT FREI

Einladungskarte zur Performance

Foto: OPHELIA (Still 3), New York, 2017, Foto: Marque DeWinter; Courtesy of the artist Nadja Verena Marcin & 532 Gallery Thomas Jaeckel, New York & AKArt, San Francisco, © Nadja Verena Marcin

 

Quartalsprogramm 1/2019

Im aktuellen Quartalsprogramm von Januar bis März 2019 finden Sie alle Termine, Führungen und Angebote auf einem Blick.

Programm ansehen

 

Ausstellungsvorschau 2019

Bis 20.01.2019 SABRINA HAUNSPERG

Bis 30.06.2019 HEIMVORTEIL – Deutsche Künstler aus der Sammlung Schaufler

Bis 30.06.2019 OPHELIA – Performance und Installation von Nadja Verena Marcin

Juli/August 2019: SCHLIEßUNG WEGEN UMBAU

Bis 06.01.2020 LICHTEMPFINDLICH 2 – Fotografie aus der Sammlung Schaufler

Ab 22.09.2019 TOM SACHS