Ab Herbst 2017 zeigt das SCHAUWERK Sindelfingen unter dem Titel PINC KOMMT! eine Retrospektive des Malers Rupprecht Geiger (1908–2009). Werke aus dem umfangreichen Bestand der Sammlung Schaufler werden durch zahlreiche Arbeiten des Archiv Geiger und wichtige Leihgaben aus allen Schaffensphasen des Künstlers ergänzt. Der Schwerpunkt der Ausstellung liegt auf Farbräumen und Gemälden.

Rupprecht Geiger zählt zu den wichtigsten abstrakten Malern der deutschen Nachkriegsavantgarde. Zeit seines Lebens war die Farbe – insbesondere die Leuchtkraft und Energie der Farbe Rot – das Hauptthema seiner Arbeiten. Geiger verfolgte auch die Idee von Farbräumen, in denen die Farbe zum Erlebnis wird und das Lebensgefühl des Betrachters steigern sollte. Einige dieser Räume konnte er realisieren, andere blieben Entwürfe. Im SCHAUWERK wird neben einer 2001 als Beitrag für die Biennale in São Paulo entstandenen Werkgruppe auch die „Rote Trombe“ aus dem Jahr 1985 zu sehen sein.

Geiger studierte zunächst Architektur, wandte sich dann aber als Autodidakt der Malerei zu. 1940 wurde er als „Kriegsmaler“ eingezogen und malte russische Landschaften in stark leuchtenden Farben. Nach dem Krieg war Geiger Mitbegründer der Malergruppe „ZEN 49“ und zählte damit zu den Pionieren der abstrakten Malerei in Deutschland. Als einer der ersten Maler schuf er 1948 Bilder in nicht rechteckigem Format, noch vor den amerikanischen „shaped canvases“.

Vom 21.10.2018 bis 03.03.2019 ist die Ausstellung in veränderter Form in den Kunstsammlungen Chemnitz – Museum Gunzenhauser zu sehen.

  • Raumansicht_PINC_KOMMT5
  • Raumansicht_PINC_KOMMT8
  • 1_GEIGER_Wjasma_1942_AG_cVGB
  • Geiger_E76_Museum_Stuttgart
  • 4_GEIGER_E 190a_1953_AG_cVGB
  • Raumansicht_PINC_KOMMT4
  • Raumansicht_PINC_KOMMT1
  • Raumansicht_PINC_KOMMT3
  • 5_GEIGER_357_62_1962_cVGB
  • 7_GEIGER_666_73_1973_AG_cVGB
  • Raumansicht_PINC_KOMMT2
  • Raumansicht_PINC_KOMMT6
  • Geiger_Metapher6_Museum_Stuttgart
  • Geiger_Trombe_Museum_Stuttgart
  • 15_GEIGER_PincKommt_1995_cVGB
  • Raumansicht_PINC_KOMMT7

PINC KOMMT!

Rupprecht Geiger

19.11.2017–16.09.2018

IN KOOPERATION MIT

Faltblatt zur Ausstellung

Katalog

Sandstein Verlag

Hg. The Schaufler Foundation, Christiane Schaufler-Münch und Kunstsammlungen Chemnitz – Museum Gunzenhauser. Texte von Hans-Dieter Huber, Julia Geiger u.a.

215 Seiten, zahlreiche Abbildungen, Klappenbroschur, gebunden, ISBN 978-3-95498-347-6

Museumspreis: 24 €

Kunstgespräch 07: Farbe ist Element

Sonntag, 16.09.2018
um 11:30 Uhr

MODERATION
Markus Brock,
Journalist und Fernsehmoderator, bekannt u. a. für 3sat Museums-Check

TEILNEHMER
Prof. Dr. Hans-Dieter Huber,
Professor für Kunstgeschichte an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart

Sabrina Haunsperg,
Künstlerin

Dr. Georg Kremer,
Chemiker und Gründer der Firma Kremer-Pigmente

ÖFFNUNGSZEITEN

Dienstag, Donnerstag 15:00–16:30 Uhr
(im Rahmen einer öffentlichen Führung)

Samstag, Sonntag 11:00–17:00 Uhr

ÖFFENTLICHE FÜHRUNGEN

Dienstag, Donnerstag 15:00–16:30 Uhr

Samstag 15:00–16:30 Uhr

Sonntag 11:00–12:30 Uhr

INFO POST

Bestellen Sie Einladungen und Flyer in gedruckter Form.

Info Post bestellen

Kontakt

SCHAUWERK Sindelfingen

Eschenbrünnlestraße 15/1

71065 Sindelfingen | Germany

Tel +49 (0)70 31 932-49 00

Fax +49 (0)70 31 932-49 20

Bitte aktivieren Sie JavaScript um uns zu kontaktieren

Anfahrt

Anruf

Bitte aktivieren Sie JavaScript um uns zu kontaktieren

Routenplaner
facebook iconBesuchen Sie uns auf Facebook youtube iconBesuchen Sie uns auf Youtube

NEWSLETTER

Bleiben Sie informiert über Neuigkeiten, aktuelle Ausstellungen und Hintergründe aus dem SCHAUWERK

Newsletter abonnieren

Newsletter-Archiv